Sie sind hier: Meldungen » 

Frühlingsrallye am 29.04.17

Unsere Frühlingsrallye fand dieses Jahr am Samstag, den 29.04. statt.

Wir hofften sehr auf gutes Wetter, da es die Tage zuvor geschneit hatte. Zum Glück war an diesem Tag Sonnenschein und blauer Himmel, so dass sich 46 Kinder im Alter von 4-14 Jahren rund um das Pucher Meer vergnügen konnten.

19 fleißige Betreuer halfen zunächst beim Aufbauen und dann an den Stationen. Es gab insgesamt 8 Stationen, an denen sich die Kinder gleichmäßig aufteilten. Zur Orientierung bekamen die Kinder eine Karte, und einen Laufzettel, auf dem jede Station abgestempelt wurde. Für jede Station hatten sie 20 Minuten Zeit.

An einer Station durften die Kinder selbstgebackene Osterhasen und Schmetterlinge mit farbiger Glasur und Zuckerperlen verzieren. An einer anderen Station konnten die Kinder ihre Erste Hilfe Kenntnisse auffrischen. Hier durften sie eine Fahrradsturzverletzung und eine Glasscherbe im Fuß behandeln. Sehr interessant fanden die Kinder auch die SEG-Station, bei denen sie Fragen rund um die Schnelle Einsatz Gruppe (SEG), das SEG-Auto und das Boot stellen durften.

Eine klassische „Spielestation“ durfte auch nicht fehlen. Die Kinder konnten ihr Geschick unter Beweis stellen, und sich richtig austoben. An einer weiteren Station wurde ein Parcours mit verbundenen Augen und einem rohen Ei auf einem Kochlöffel durchlaufen. Die restlichen Kinder aus der Gruppe lotsten das Kind mit den verbundenen Augen. Kein einziges Ei ging zu Bruch!

Viel Geschick wurde auch an der nächsten Station benötigt, da die Kinder hier mit etwas Zeitung, einem Becher, etwas Schnur, Tesa und Strohhalmen ein Ei verpacken mussten, dass den Sturz vom Speicher der Station überlebt. Bei manchen Gruppen blieb das Ei tatsächlich heil.

Tee und viele süße/ herzhafte Snacks, die von einigen fleißigen Eltern mitgebracht wurden, gab es an der Pausenstation. Hier konnten sich die Kinder ausruhen. Sehr viel Spaß hatten die Kinder auch an der letzten Station. Hier mussten sie Äpfel, Trauben und Kartoffeln aus einer Wasserwanne mit einer abgeklebten Taucherbrille raustauchen. Da es sich hier um eine Arbeit am Wasser handelte wurde natürlich auch eine Rettungsweste angezogen :-).

Nach 4 Stunden trafen sich alle Kinder wieder an der Station, und wurden von ihren Eltern abgeholt.

 

Auf diesem Wege noch mal ein großes Dankeschön an die vielen fleißigen Betreuer, es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat!

9. Mai 2017 16:15 Uhr. Alter: 134 Tage