Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Standorte
  3. Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

Die Schnelleinsatzgruppe der OG Fürstenfeldbruck

Die Schnelleinsatzgruppen (SEG) der Wasserwacht sind eine Komponente des Wasserrettungsdienstes in Deutschland. Sie werden bei Notfällen im und am Wasser alarmiert und setzen sich ausschließlich aus speziell geschulten Wasserwachtmitgliedern zusammen. Die ehrenamtlichen Helfer können zu jeder Tages- und Nachtzeit von der integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck (Tel.: 112) über Funkmeldeempfänger (“Piepser”) alarmiert werden und fahren von der Rettungswache aus gemeinsam zum Einsatzort.

Die häufigsten Einsatzarten stellen die Rettung von Personen aus fließenden oder stehenden Gewässern, die Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen, die Suche nach vermissten Personen im und am Wasser, sowie die Bergung von Fahrzeugen und Gegenständen aus dem Wasser dar.

Aber auch die Mitwirkung bei der Bewältigung von Großschadensereignissen und ihren Auswirkungen (z.B. Hochwasser, Massenanfall von Erkrankten, Zugunglück usw.) ist die Aufgabe der SEG.

Ausstattung des SEG Fahrzeuges

  • 1 Spineboard
  • 1 Rettungstuch
  • 1 Sanitätsrucksack inkl. Sauerstoff
  • AED (Frühdefibrillator)
  • 1 Notstromaggregat
  • 2 Lichtstative
  • 2 Vollgesichtsmasken mit Sprechgarnitur
  • 3 Tauchausrüstungen
  • 7 Schutzausrüstungen für Wasserretter
  • 5 ABC Ausrüstungen
  • 1 Rettungsboje
  • BOS Funktechnik im 2m und 4m Bereich
  • Decken und Leinen
  • Taschenlampen

Ausstattung des SEG Motorrettungsbootes

  • Motorrettungsboot Typ AR 4000
  • Honda 25 PS 4-Takt Motor
  • 2 Rettungsbretter
  • 5 Rettungswesten
  • Beleuchtungsträger (klappbar)
  • weiteres Rettungsgerät

Unsere SEG Mitglieder

SEG Fahrzeug und Boot mit einem Teil der Besatzung

Die SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) besteht aus einer speziell ausgebildeten 15 Mann(Frau) starken Besatzung, die 24 Stunden und 365 Tage im Jahr für Einsätze am und im Wasser durch die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmierbar ist.

Um dies zu gewährleisten, besitzt jedes SEG-Mitglied einen Funkmeldeempfänger, mit dem es durch die Leitstelle alarmiert werden kann.

Die Mitglieder der SEG haben  zur normalen Wasserwacht-Grundausbildung zusätzliche Fachausbildungen, zum Wasserretter, Motorbootführer, Rettungstaucher, Rettungsdiensthelfer, Rettungssanitäter oder SEG-Leiter. Sie frischen darüber hinaus jährlich eine AED-Ausbildung (Frühdefibrillation) auf.

Bilder vom SEG Fahrzeug und Motorrettungsboot